Thomas Hippe alias Jazzy-T Blues Harp / Mundharmonika Live - Studio - Unterricht
            Thomas Hippe alias Jazzy-T             Blues Harp / Mundharmonika Live - Studio - Unterricht

Das Bluesige Spiel auf der Harp

 

In dem Video zeige ich einige interessante Tipps zum bluesigen Spiel mit Beispielen zu folgenden Themen:

 

  • Einbindung des Bending 
  • Hinzufügen der Mundholraumveränderung
  • Hinzufügen der Handöffnung und -schließung
  • Hinzufügen des Kehlkopfvibratos
  • Hinzufügen des Doppeltons
  • Hinzufügen der Akkorde
  • Hinzufügen der Intervallstrukturen

 

Hier ist das Video:

 

http://youtu.be/mDHKHIJp5Vw

 

Diese Themen werden immer gerne an Blues Beispielen gezeigt, da der Blues relativ einfach strukturiert und dadurch hervorragend zum Experimentieren geeignet ist. 

 

Entscheidend ist, die Tonveränderung bei jedem Ton möglichst umfassend in allen möglichen Schattierungen auszuloten: 

 

  • Töne nur super sauber und klar zu spielen ist schön, aber zu wenig
  • Ein Ton wird erst über die aktustischen Effekte zum Leben erweckt
  • Der Spannungsaufbau ist wunderbar über Doppelton-strukturen und Bending realisierbar, vor allem dann, wenn die Töne richtig schmutzig klingen
  • Im Idealfall spielt man in einem Stück saubere Töne im Wechsel mit schmutzigen Bending- oder Doppeltonstrukturen 

 

Alle Techniken die hier angesprochen wurden, sind in jeden Musikstil adaptierbar und jeder Spieler sollte daher ein Stück mit diesen Techniken so interpretieren, wie er es in dem jeweiligen Moment empfindet.

 

Das macht eine hohen Reiz in der Musik aus, denn sie ist Freiheit pur, eingefahrene Wege können verlassen und Stücke vollkommen neu interpretiert werden. Noten zeigen nur einen Rahmen auf, den es immer wieder neu zu interpretieren gilt.

 

Eine Buchempfehlung zum freien Spiel:

 

"Einfach Üben" von Gerhard Mantel aus dem Schott Verlag, Taschenbuch

ISBN: 3-7957-8724-6 

 

Der Autor - ein klassischer Cellist - zeigt in diesem Buch sehr eindrucksvoll, wie man die klassischen Wege beim Üben, aber auch interpretieren eines Stücks verlassen kann. Ein absolute Perle auf dem Markt, unbedingt empfehlenswert!

 

Zum Thema Lampenfieber habe ich auch noch eine Buchempfehlung:

 

"Mut zum Lampenfieber" von Gerhard Mantel aus dem Schott Verlag, Taschenbuch

ISBN: 3-254-08385-7

 

Hier wird gezeigt, wie man lernt, mit dem Lampenfieber konstruktiv umzugehen, denn im Grunde genommen ist ein wenig Lampenfieber immer sehr gut, da dadurch die Konzentration gesteigert wird. Auch dieses Buch ist eine Perle und eröffnet völlig neue Dimensionen. 

 

 

 

 

Kontakt

Thomas Hippe

alias Jazzy-T
Hohenklingenstr. 29
81375 München

Meine Töchter beim Blues Harp spielen
Mein Sohn in frühen Jahren beim musizieren.

Telefon: 

089-23965727

0171-6583670

 

e-mail:

hippethomas@hotmail.com

hippethomas@gmx.de

 

Skype:

Thomas-Hippe-Blues-Harp

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Hippe alias Jazzy-T