Thomas Hippe alias Jazzy-T Blues Harp / Mundharmonika Live - Studio - Unterricht
            Thomas Hippe alias Jazzy-T             Blues Harp / Mundharmonika Live - Studio - Unterricht

Das harmonische Einbinden der Akkorde und Intervalle ins Spiel

Das Ziel ist, Akkorde und Intervalle harmonisch in das Spiel mit Einzeltönen zu integrieren und damit einen musikalischen Teppich zu schaffen, ähnlich wie es z.B. beim Klavier gemacht wird.

 

Das geniale an der Blues Harp in der Richter Stimmung ist und bleibt die Möglichkeit, Akkord- und Intervallstrukturen ins Spiel einzubinden. Die dadurch erzeugte Klangfülle ist einfach unschlagbar, vor allem im Vergleich mit dem reinen Einzeltonspiel.

 

Meine Intention war beim Üben überwiegend das nachzuspielen, was die Pianisten, Gitarristen oder Bläser (z.B. Saxophon oder Trompete) gespielt haben. Deren Sounds haben mich immer fasziniert, da sie viel energetischer und ausgefeilter waren, als bei den Harpern. Genau dafür sind all die Übungen mit den Akkorden und Intervallen gedacht, so einem diese Sounds gefallen. Sehr Spassorientiert wird das Ganze dann im Jazz Blues, da dieser doch so anders zum normalen Blues und daher erheblich heraus-fordernder beim Spiel ist.       

 

Ein wichtiger Schritt hierfür ist, die Töne und deren Kombination auf dem Instrument gut zu kennen. Nur so lassen sich Töne harmonisch und effektiv in das Spiel einbringen.  

 

Hier sind die Übungen zu dem Thema:

 

Übung 1
Hier geht es um um die Kenntnis, welches Intervall zum Ziehakkord G Dur auf der C Harp und dem Blasakkord C Dur auf der C Harp harmonisch passt. Diese Übung ist zu vergleichen mit der Übung "das harmonische Zusammenführen der Töne der unteren 3 Kanäle"
Harmisches Verhältnis der Tonstrukturen.[...]
Tagged Image File [4.2 MB]

Hier ist das Video:

 

https://youtu.be/3TJYj32fdNo

 

 

Übung 2
Diese Übungen sollen erste harmonische Ansätze aufzeigen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was man machen kann.
Das Ziel ist, jede einzelne Zeile nach den persönlichen Vorlieben zu verändern: Eine eigene Rhythmik ansetzen, Töne weglassen, zubauen, andere Tonkombinationen zu verwenden. So kommt die Flexibilität im Wechsel mit den verschiedenen Akkorden, Intervallen und Einzeltönen ganz schnell.
Harmisches Verhältnis der Tonstrukturen [...]
Tagged Image File [4.2 MB]

Hier sind die Videos:

 

Zeile 1

 

https://youtu.be/ixZSA4wvYdk

 

Zeile 2

 

https://youtu.be/zsCaGRm76fE

 

Zeile 3

 

https://youtu.be/sL52hAf8kJM

 

Hier das Video mit einer Improvisation zu einem Rag Time Blues unter Einbeziehung von Akkorden und Intervallen:

 

https://youtu.be/YFzG6IgM1wc

Quelle Rag Time: Youtube Free Music

 

Diese Übungen sind sehr gut kombinierbar mit folgenden Themen aus der Rubrik "Zusatzthemen": 

 

- Tipps zum Bluesspiel

- Integrieren des Bending ins Spiel

- Integrieren der Intervalle ins Spiel

- Intergrieren der Akkorde und Intervalle ins Spiel

- Das rhythmische Thema

- Das Spielen zu einer CD: Das harmonische Zusammenführen

  der Töne der unteren 3 Kanäle

- Tipps zum Akkordspiel

 

All diese Übungen sind sehr fordernd, aber extrem effizient. Zudem ist noch eines ganz entscheidend für ein exellentes Spiel: die Tonformung mit den Effekten.

 

Wenn das Einbringen der Effekte ins Spiel immer wieder geübt wird, mit der Selbstkontrolle über Aufnehmen - Abhören - Analysieren - Optimieren, kommt Ihr ganz schnell voran und zwar in der Form, die Ihr favorisiert.      

 

Kontakt

Thomas Hippe

alias Jazzy-T
Hohenklingenstr. 29
81375 München

Meine Töchter beim Blues Harp spielen
Mein Sohn in frühen Jahren beim musizieren.

Telefon: 

089-23965727

0171-6583670

 

e-mail:

hippethomas@hotmail.com

hippethomas@gmx.de

 

Skype:

Thomas-Hippe-Blues-Harp

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Hippe alias Jazzy-T